Projekte

ARCHÄOLOGISCHE FUNDSTELLEN

previous arrow
next arrow
Slider

 

2003 begann ich, in Kanada an einem Installationsprojekt mit dem Titel “The Museum of Unknown Civilizations (MUC)” zu arbeiten. 2006, während eines Besuchs des Museums Walserhaus, fragte mich der befreundete damalige Kurator, ob mich die ausgestellten Objekte nicht zu einer Erweiterung meiner MUC-Sammlung anregten. Zurück in Kanada, wo 2007 die erste MUC-Ausstellung stattfand, begann ich, zusätzlich inspiriert vom Buch “Aus den Volksüberlieferungen von Bosco Gurin” von Emily Gerstner-Hirzel, an einer “Bosco Gurin Collection” mit oft archaisch anmutenden, geheimnisvollen, poetischen, lustigen und manchmal auch unheimlichen Kleinobjekten zu arbeiten. MUC wird fortgesetzt mit „archäologischen Fundstellen“ und bald einer neuen Ausstellung.